Zur neuen Grundsteuerreform

Im Zuge der Grundsteuerreform werden bundesweit alle Grundstücke neu bewertet.

Neben dem Bundesmodell haben sich einzelne Bundesländer zu abweichenden Berechnungsmodellen entschlossen, Baden-Württemberg sieht beispielsweise ein sog. modifiziertes Bodenwertmodell vor, bei dem weniger Daten für Wohnimmobilien benötigt werden.

Eigentümerinnen und Eigentümer sind gesetzlich dazu verpflichtet für ihre Grundstücke (Grundsteuer B) sowie land- und forstwirtschaftliche Betriebe (Grundsteuer A) eine Steuererklärung einzureichen- maßgebend ist hierbei, wer Eigentümer des Grundstücks am 01.01.2022 war.

Diese sogenannten „Feststellungserklärungen“ können ab dem 1. Juli 2022 eingereicht werden, die Abgabefrist endet am 31. Oktober 2022.
Die Feststellungserklärungen sind digital an das zuständige Finanzamt zu übermitteln. Die elektronischen Formulare werden ab dem 1. Juli unter anderem im Portal „Mein ELSTER“ bereitgestellt (weitere Informationen hierzu finden Sie z.B. unter www.grundsteuer-bw.de).

Unseren Bestandsmandanten sind wir gerne bei der Abgabe dieser Erklärung behilflich.

Da der Abgabezeitraum zeitlich sehr begrenzt ist und nach dem 31.10.2022 Verspätungszuschläge erhoben werden, benötigen wir Ihren Auftrag und die Unterlagen (siehe untenstehende Checkliste) bis zum 31.05.2022 um diese rechtzeitig prüfen und verarbeiten zu können.

Eine Checkliste der benötigten Unterlagen (nach derzeitigem Stand der vorhandenen Informationen der zuständigen Behörden) fügen wir diesem Schreiben bei. Bei der Recherche der Bodenrichtwerte, den Flächenberechnungen und sonstigen Fragen zu den benötigten Unterlagen sind wir gerne behilflich, soweit diese Angaben/ Informationen Ihnen nicht vorliegen.

Unser Team von der DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH in Freiburg bespricht Ihre Fragen gerne persönlich mit Ihnen. Wir informieren Sie fachkundig zu allen steuerlichen Themen sowie der Wirtschafts- und Unternehmensberatung. Vereinbaren Sie einen Termin mit unserer Kanzlei in Freiburg.

DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH
Steuerberatung
Wirtschaftsprüfung
Unternehmensberatung

____________________________________________________________________________________________________________

Checkliste Unterlagen Grundsteuer 2022

Wohngebäude Baden-Württemberg

• Grundbuchauszug (aktuell): erhältlich über das zuständige Grundbuchamt
• Aktenzeichen des Finanzamtes und ID des Grundstücks: private Eigentümer erhalten hierzu noch ein Anschreiben des Finanzamtes BW

Wohngebäude übrige Bundesländer

• Grundbuchauszug (aktuell): erhältlich über das zuständige Grundbuchamt
• Aktenzeichen des Finanzamtes und ID des Grundstücks : erhältlich über das zuständige Finanzamt
• Flächenberechnungen zu Wohn- und Nutzflächen
• Grundrisse
• Baujahr
• Anzahl der Stellplätze in Garagen oder Tiefgaragen
• Wesentliche Modernisierungen in den letzten 10 Jahren?

Betriebsgebäude (auch Land- und Forstwirtschaft) gesamte Bundesrepublik

• Grundbuchauszug (aktuell): erhältlich über das zuständige Grundbuchamt
• Aktenzeichen des Finanzamtes und ID des Grundstücks : erhältlich über das zuständige Finanzamt
• Flächenberechnungen zu Nutzflächen
• Grundrisse
• Baujahr
• Angaben zur Bauweise, z.B. Mauerwerk, Holzständerbauweise oder Metallbauweise
• Anzahl der Stellplätze in Garagen oder Tiefgaragen
• Wesentliche Modernisierungen in den letzten 10 Jahren?

Für Land- und Forstwirtschaftliche Betriebe sowie sonstige eigentumsgleiche Rechte, etc. werden noch weitere Angaben benötigt, die wir Ihnen nach Bekanntwerden noch mitteilen werden.

Erbschaftssteuern und Schenkungssteuern – ein Überblick

Ob und wieviel Erbschaftssteuern bzw. Schenkungssteuern anfallen, hängt von mehreren Kriterien ab. In der Arbeit mit unseren Mandanten machen wir immer wieder die Erfahrung, dass die geltenden gesetzlichen Regelungen besser sind als ihr Ruf. Erbschaftssteuern können zum Beispiel vermieden werden, indem eine Schenkung zu Lebzeiten ins Auge gefasst wird; allerdings greift dann die Schenkungssteuer. Es gilt also, genau zu prüfen und abzuwägen. In diesem Beitrag informieren wir zu den wichtigsten Fakten rund um Erbschaftssteuern und Schenkungssteuern.

Gerne beraten wir Sie individuell und ausführlich zu diesem Thema. Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin in unserer Kanzlei in Freiburg oder einen telefonischen Gesprächstermin.

Erbschaftssteuern und Schenkungssteuern – worin besteht der Unterschied

Das Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz (ErbStG) versteht unter einer Erbschaft die Übertragung von Vermögen oder Besitz eines Toten an einen Lebenden. Eine Schenkung wird gemäß § 516 BGB als unentgeltliche Zuwendung unter Lebenden definiert. Erbschaften und Schenkungen sind faktisch nicht dasselbe, werden aber in Bezug auf die Steuerbelastung gleich eingestuft.

Steuerfreibeträge richten sich nach Steuerklasse und Verwandtschaftsgrad

Bei Erbschaften wie auch bei Schenkungen richtet sich die Höhe der Steuern bzw. der Steuerfreibeträge nach der Steuerklasse, dem Verwandtschaftsgrad und der Höhe der Erbschaft bzw. Schenkung. Vereinfacht gesagt gilt: Je enger das familiäre Verhältnis bzw. die Verwandtschaft, desto höher sind die Freibeträge. So können Ehepartner bis zu 500.000 Euro steuerfrei erben, Kinder bis zu 400.000 Euro und Enkelkinder bis zu 200.000 Euro. Für Urenkel und Eltern, die von verstorbenen Kindern erben, liegt der Freibetrag bei 100.000 Euro; die Obergrenze bei allen anderen liegt bei 20.000 Euro.

Der Schenkungssteuersatz liegt, je nach Steuerklasse und Höhe des verschenkten Vermögens, zwischen 7 und 50 Prozent. Dieser Satz wird entsprechend dem familiären Verhältnis bzw. dem Verwandtschaftsgrad zwischen Schenkendem und Begünstigtem festgelegt, indem Verwandte bzw. Begünstigte drei Steuerklassen zugeordnet werden.

Sowohl bei einer Erbschaft wie bei einer Schenkung können Steuerpflichtige alle zehn Jahre einen persönlichen Freibetrag beanspruchen. Wir beraten Sie gerne konkret zu Ihrer persönlichen Situation. Dabei ist ein großer zeitlicher Vorlauf, gerade in diesem Bereich, immer von Vorteil.

Betriebsvermögen bei Schenkungen und Erbschaften

Entsprechend den Vorgaben des Bundesverfassungsgerichtes hat der Gesetzgeber bei der Übertragung von Betriebsvermögen großzügige Regelungen vorgesehen. Bei Einhaltung von sehr ausdifferenzierten Schwellenwerten können 85 % oder sogar 100 % des Betriebsvermögens steuerfrei bleiben. Eine sorgfältige Prüfung aller Bedingungen ist hier unerlässlich.

Unser Team von der DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH in Freiburg bespricht Ihre Fragen gerne persönlich mit Ihnen. Wir informieren Sie fachkundig zu allen steuerlichen Themen sowie der Wirtschafts- und Unternehmensberatung. Vereinbaren Sie einen Termin mit unserer Kanzlei in Freiburg.

DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH
Steuerberatung
Wirtschaftsprüfung
Unternehmensberatung

Unternehmensgründung – gut geplant, verlässlich umgesetzt

Jede Unternehmensgründung erfordert eine fachlich versierte Vorbereitung, sollte also gut geplant und verlässlich umgesetzt werden. Das stellt sicher, dass potentielle Risiken ins Auge gefasst und vertraglich so weit wie möglich minimiert werden. Wie komplex die Vorbereitungen ausfallen, hängt von Faktoren wie der gewählten Rechtsform, des finanziellen Rahmens oder der Zahl der involvierten Geschäftspartner ab.

Wir unterstützen Sie in allen rechtlichen, wirtschaftlichen und steuerlichen Fragen der Unternehmensgründung. Dazu gehört zunächst eine verlässliche Beratung, bevor es an die sorgfältige Planung und Umsetzung aller Einzelschritte geht. Unsere Erfahrung und Expertise setzen für die Gründung und den Auf- oder Umbau des eigenen Unternehmens einen festen und zuverlässigen Rahmen. Vereinbaren Sie dazu einen Termin in unserer Kanzlei DTG Dobler Treuhand Gesellschaft in Freiburg.

Durchdachte Entscheidungen und rechtliche Absicherung sind wichtig bei jeder Unternehmensgründung

Im Vorfeld der konkreten Unternehmensgründung sollten bereits einige Punkte geklärt werden: Das Abwägen der unternehmerischen Chancen und Risiken gehört ebenso dazu wie die Bestimmung der Rechtsform, die Einhaltung von Fristen oder die Beantragung eines eventuellen Gründungszuschusses.
Wichtig ist auch, dass ein bankfähiger Businessplan vorliegt, und ein zeitlicher Rahmen für gegebenenfalls nötige Genehmigungen und Behördentermine erstellt ist. Diese Planungen nehmen eine gewisse Zeit in Anspruch und sollten im Zeitplan der Vorbereitungen berücksichtigt werden.

Natürlich ist die Wahl der Rechtsform von grundlegender Bedeutung für das künftige Unternehmen. Einzelunternehmen und Personengesellschaften wie eine GbR sind zeitlich und finanziell weniger aufwändig zu gründen als Kapitalgesellschaften wie eine GmbH. Ausschlaggebend für die gewählte Gesellschaftsform sind aber weitreichende Kriterien wie die Haftung für das Gesellschaftsvermögen. Möglich ist auch eine Kombination aus beiden Typen, wie etwa einer GmbH & Co. KG oder – günstiger – einer UG & Co. KG.
Weitere zu klärende Punkte sind zum Beispiel, welche Rechte und Pflichten zum Firmennamen bestehen, was unter gewerblichen Schutzrechten zu verstehen ist oder welche Pflichten eine Geschäftsführung hat. Diese Vereinbarungen sollten im Vertrag unmissverständlich formuliert sein. Diese Vorkehrungen tragen dazu bei, dass eine Unternehmensgründung tatsächlich gut geplant und verlässlich umgesetzt wird.

Unternehmensgründer müssen während des Umsetzungsprozesses immer wieder Entscheidungen treffen. Vor allem in Bezug auf rechtliche Fragen betreten die Beteiligten oft Neuland. Individuelle Faktoren, eingebettet in die gesetzlichen Vorschriften, geben immer den Rahmen vor, in dem sich unser Team der DTG Dobler Treuhand Gesellschaft zusammen mit den Mandanten bewegt und die dafür passenden rechtlichen und steuerlichen Formen ausarbeitet.

Die DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH in Freiburg kümmert sich fachkundig um alle steuerlichen Themen sowie Fragen der Wirtschafts- und Unternehmensberatung. Gerne besprechen wir Ihre Fragen persönlich mit Ihnen. Vereinbaren Sie einen Termin mit unserer Kanzlei in Freiburg.

DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH
Steuerberatung
Wirtschaftsprüfung
Unternehmensberatung

GmbH-Geschäftsführerverträge auf rechtssicherer Basis

Rechtssichere GmbH-Geschäftsführerverträge sind unabdingbar für alle Beteiligten. In ihnen werden sämtliche Rechte und Pflichten des Geschäftsführers geregelt. Sie sind, je nach Unternehmensgröße, Geschäftsbereich und Branche, ein komplexes Vertragskonstrukt.
Welche Anforderungen GmbH-Geschäftsführer-Verträge erfüllen sollten, erläutern wir in diesem Beitrag. Gerne beraten wir Sie persönlich zu weiteren Einzelheiten und individuellen Vertragsbedingungen. Vereinbaren Sie dazu einen Termin in unserer Kanzlei DTG Dobler Treuhand Gesellschaft in Freiburg.

Unser Fachwissen für sichere GmbH-Geschäftsführerverträge

Eine GmbH muss zwingend eine Geschäftsführung (bestehend aus einem oder mehreren Geschäftsführern) sowie eine Gesellschafterversammlung vorweisen. Im Rahmen dieser Regelungen sind Fremd-Geschäftsführer – hier ist der Geschäftsführer nicht zugleich Gesellschafter – und Gesellschafter-Geschäftsführer möglich. Dieser Unterschied macht sich bei Geschäftsführerverträgen hinsichtlich des Sozialversicherungsrechts und des Steuerrechts sowie des Risikos von verdeckten Gewinnausschüttungen bemerkbar. Die Erzielung der gewünschten Rechtsfolgen bei der Vermeidung oder Herbeiführung einer Sozialversicherungspflicht, die Höhe der Vergütung sowie das „Ob“ und „Wie“ eines Anspruchs auf Tantiemen etc. zählen bei GmbH-Geschäftsführerverträgen zu den grundlegenden Bestandteilen.

Auf diesem Gebiet stellt unser Fachwissen sicher, dass alle wichtigen Punkte sorgfältig erörtert und festgelegt werden. Wir sind auf Wunsch in Bezug auf den Entwurf oder eine Vertrags-Anpassung an der Seite unserer Mandanten und prüfen und optimieren bestehende Verträge in steuer- und sozialversicherungsrechtlicher sowie in gesellschafts- und arbeitsrechtlicher Hinsicht. Ebenso begleiten und beraten wir die Vertragsverhandlungen, sowohl hinsichtlich neuer wie auch bestehender Geschäftsführerverträgen.

Natürlich hängt die Gestaltung von GmbH-Geschäftsführerverträgen von der Branche, der Unternehmensgröße, dem Geschäftsbereich und der Gesellschafterstruktur ab. Allerdings gibt es unabdingbare Vertragsbestandteile, die für alle GmbH-Geschäftsführerverträge gelten. Dazu gehören unter anderem der Umfang der Vertretungsbefugnis bzw. der Geschäftsführerbefugnis und deren nachträgliche Änderungsmöglichkeiten, die Vergütung (und ggf. weitere Leistungen), die Vertragslaufzeit und die Beendigungs-Modalitäten des Vertrags, sowie Haftungsfragen und Wettbewerbsverbot.

Nehmen Sie unsere Expertise in Anspruch, wenn es um die Gestaltung Ihrer GmbH-Geschäftsführerverträgen geht.

Unser Team von der DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH in Freiburg bespricht Ihre Fragen zu gerne persönlich mit Ihnen. Wir informieren Sie fachkundig zu allen steuerlichen Themen sowie der Wirtschafts- und Unternehmensberatung. Vereinbaren Sie einen Termin mit unserer Kanzlei in Freiburg.

DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH
Steuerberatung
Wirtschaftsprüfung
Unternehmensberatung

Steuervorteile mit Immobilien als Kapitalanlage

Steuervorteile beim Kauf einer Immobilie bieten den Eigentümern vor allem dann Vorteile, wenn sie die Immobilie vermieten, also nicht selbst nutzen. Gerne beraten wir Sie persönlich zu den Einzelheiten in Bezug auf langfristige Steuervorteile bei der Vermietung von Immobilien. Vereinbaren Sie dazu einen Termin in unserer Kanzlei in Freiburg.

Kapitalanlage Immobilien: Steuervorteile und solide Einnahmen

Grundsätzlich sind Immobilien eine sichere Geldanlage und darüber hinaus ein wertvoller Baustein der Altersvorsorge. Es ist zwar damit zu rechnen, dass das derzeitige Preisniveau auf dem Immobilienmarkt in den kommenden Jahren zumindest nicht noch weiter ansteigt. Immobilien unterliegen jedoch – je nach Lage und Einstandspreis – kaum einem Preisverfall.

Vermieter einer Immobilie müssen ihre Mieteinnahmen in der Steuererklärung als Einkommenssteuer deklarieren. Dabei können Vermieter mehrere Möglichkeiten zur Senkung ihrer Steuerlast nutzen. Zu nennen sind hier die Erwerbskosten, die Kosten für eine Renovierung und für die Suche nach Mietern (darunter fallen z. B. Immobilienanzeigen, Maklerhonorar oder die Kosten für die Ausstellung eines Energieausweises etc.).

Erwerbskosten, Reparatur- und Renovierungskosten, Hausnebenkosten möblierte Wohnung

Erwerbskosten: Sie gehören bei Vermietung über die Abschreibung für Anschaffung (AfA) zu den steuerlich abziehbaren Werbungskosten, allerdings nur die Kosten des Gebäudes, nicht der Grund und Boden. Auch die Kaufnebenkosten (Grunderwerbssteuer, Notar- oder Maklerkosten, gegebenenfalls das Architektenhonorar) können steuerlich geltend gemacht werden.
Reparatur- und Renovierungskosten: Vermieterinnen und Vermieter können diese entweder direkt oder verteilt auf bis zu fünf Jahren steuerlich geltend machen.
Hausnebenkosten: Diese können auf die Mieter umgelegt werden und gelten steuerlich als Einkünfte. Allerdings gehören auch sie zu den steuerlich abziehbaren Werbungskosten.
Vermietung einer möblierten Wohnung: Hierbei können die Einrichtungskosten für Mobiliar und Ausstattung bis zu einem Betrag von 800 Euro in der Steuererklärung geltend gemacht werden.
Anwaltsgebühren und Prozesskosten: Auch diese können, falls sie in Zusammenhang mit der Vermietung stehen, steuerlich geltend gemacht werden.

Unser Team von der DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH in Freiburg bespricht Ihre Fragen zu gerne persönlich mit Ihnen. Wir informieren Sie fachkundig zu allen steuerlichen Themen sowie der Wirtschafts- und Unternehmensberatung. Vereinbaren Sie einen Termin mit unserer Kanzlei in Freiburg.

DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH
Steuerberatung
Wirtschaftsprüfung
Unternehmensberatung

Ein frohes Weihnachtsfest und gute Wünsche zum neuen Jahr 2022

wünschen wir allen unseren Mandanten und Geschäftspartnern und Ihren Familien.

Das zu Ende gehende Jahr wollen wir zum Anlass nehmen, uns für die angenehme Zusammenarbeit und für das entgegengebrachte Vertrauen zu bedanken.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Liebsten besinnliche Weihnachtsfeiertage sowie einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2022.

Ihre
Dobler & Partner Partnerschaft mbB

Familiengesellschaft und Vermögensnachfolge (Teil II)

Im News-Beitrag des letzten Monats haben wir die wesentlichen Punkte einer Familiengesellschaft als unter Umständen sehr empfehlenswertes Instrument der Nachfolgeplanung erläutert. Im aktuellen Beitrag informieren wir zu den wichtigsten Schritten bei der Gestaltung des Gesellschaftsvertrags. Gerne beraten wir Sie zu Ihrer individuellen Situation und erstellen einen Überblick des gesamten Prozederes, des zeitlichen Ablaufs und natürlich auch zu den damit verbundenen Kosten. Vereinbaren Sie dazu einen Gesprächstermin in unserer Kanzlei DTG Dobler Treuhand Gesellschaft in Freiburg.

Familiengesellschaft als flexible, intelligente, rentable Form der Vermögensnachfolge

In den weitaus meisten Fällen ist eine Familiengesellschaft vor allem zur Bündelung und Weitergabe von Privatvermögen interessant, bei dem es um die reine Vermögensnachfolge geht. Es kann aber auch Betriebsvermögen im Rahmen der Unternehmensnachfolge durch eine Familiengesellschaft gebündelt und verwaltet werden. Heute verfügen viele Unternehmer und Führungskräfte über beträchtliche Vermögenswerte, auch in Form von privaten Immobilien, sowie Geld und Wertpapieren. Aus steuerlicher Sicht spricht vieles dafür, Ehegatten und Kinder noch zu Lebzeiten daran zu beteiligen. Mit einer frühzeitigen Übertragung auf Angehörige verkleinern Unternehmer und Vorstände Haftungsrisiken oder agieren vorsorglich, um eine befürchtete Zerschlagung des Vermögens – zum Beispiel durch Scheidung, Erbfälle oder Gläubigerzugriff – zu verhindern.
Ein weiteres Argument für die Familiengesellschaft als Form der Vermögensnachfolge ist der nachvollziehbare Wunsch der Schenkenden, bis zum eigenen Tod oder zumindest noch möglichst lange die Kontrolle über das Vermögen zu behalten und dafür auch Instrumente in Form von möglichen Rückforderungen zur Hand zu haben. Dass die klassischen Regelungen der Vermögensnachfolge diese Form der Kontrolle nicht bieten, spricht für die Wahl einer Familiengesellschaft, um die Vermögensnachfolge zufriedenstellend für alle Beteiligten zu regeln.

Fachwissen und Erfahrung in den Bereichen Gesellschaftsrecht, Steuerrecht und Erbrecht sind unabdingbar, um die komplexe Konzeption und Umsetzung von Familiengesellschaften für Unternehmer und Privatpersonen korrekt umzusetzen. Zunächst erstellen wir einen individuellen Vermögensnachfolge-Plan auf der Grundlage der Vermögens- und Familiensituation. Unser weiteres Vorgehen umfasst die Erarbeitung des Familiengesellschaftsvertrags einschließlich Gründungsdokumenten, Einbringungsverträgen oder Anteilsübertragungen. Die Gestaltung der einzelnen Vertrags-Punkte hängt von individuellen Umständen ab, zum Beispiel der Art und Größe des Unternehmens bzw. des Familienvermögens und der Zahl der beteiligten Personen.

Ist die Ausgestaltung des Vertrags abgeschlossen, bereiten wir Notartermine vor, stimmen uns mit Finanzämtern ab und erstellen Schenkungsteuererklärungen. Möglicherweise ist auch, falls Minderjährige beteiligt sind, eine Absprache mit dem Familiengericht notwendig. Wir informieren im Vorfeld über den zu erwartenden Ablauf und begleiten unsere Mandanten in enger Abstimmung.

Unser Team von der DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH in Freiburg bespricht Ihre Fragen zu gerne persönlich mit Ihnen. Wir informieren Sie fachkundig zu allen steuerlichen Themen sowie der Wirtschafts- und Unternehmensberatung. Vereinbaren Sie einen Termin mit unserer Kanzlei in Freiburg.

DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH
Steuerberatung
Wirtschaftsprüfung
Unternehmensberatung

Nachfolgeplanung in Form einer Familiengesellschaft

Welche Vorteile bietet eine Nachfolgeplanung als Familiengesellschaft in der Rechtsform einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR)? Unabhängig von den gewählten Regelungen empfiehlt sich eine frühzeitige und individuell angepasste Nachfolgeplanung – vor allem, wenn es um ein umfangreiches Vermögen geht, z.B. in Form von Immobilien und Wertpapieren. Im Idealfall sollten Vermögenswerte nach einem möglichst individuellen Plan auf die nächste Generation übertragen werden, Schenkungen gezielt möglich sein und Sicherheiten für den eigenen Ruhestand hinterlegt sein. Im folgenden Beitrag informieren wir zu den wichtigsten Punkten der Familiengesellschaft als Instrument der Nachfolgeplanung.
Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch zu diesem Thema. Vereinbaren Sie dazu einen Gesprächstermin in unserer Kanzlei in Freiburg.

Wesentliche Vorteile einer GbR-Familiengesellschaft für die Nachfolgeplanung

Was spricht konkret für die Gründung einer sogenannten „Familiengesellschaft“ als Mittel der Nachfolgeplanung? Zunächst kann die Verwendung des gesamten Familienvermögens auf den Euro genau geplant und sorgfältig gesteuert werden, indem es zunächst zusammengefasst wird. Steuerliche Freibeträge können mit der Gründung einer Familiengesellschaft in Form einer GbR gezielt genutzt werden. Kinder dürfen beispielsweise nach und nach aus dem Familienvermögen beschenkt werden: Alle zehn Jahre kann jedes Kind im Rahmen des Freibetrags mit 400.000 Euro bedacht werden, ohne dass Schenkungssteuern dafür fällig werden.

Familiengesellschaft auch mit minderjährigen Anteilseignern möglich

Eine Familiengesellschaft kann auch mit minderjährigen Anteilseignern gegründet werden. In solchen Fällen werden diese nicht durch ihre eigenen Eltern vertreten, vielmehr wird ein sogenannter „Ergänzungspfleger“ bestimmt, der die Belange der Kinder innerhalb der Familiengesellschaft vertritt. So können – wenn Kinder in der Familiengesellschaft vertreten sind – Schenkungssteuerfreibeträge über viele Jahre besser ausgeschöpft werden. Generell ist die Wahl einer Familiengesellschaft eine gute Möglichkeit, das Familienvermögen auf die nächste Generation zu übertragen und zugleich hohe Summen an Einkommensteuer und Erbschaftssteuer zu sparen.

Die maßgeschneiderte Gestaltung eines Gesellschaftsvertrags für eine Familiengesellschaft ist bei einem auf Gesellschaftsrecht spezialisierten Anwalt gut aufgehoben. In unserer Kanzlei in Freiburg unterstützt Sie unser fachlich versiertes und erfahrenes Team, wenn es darum geht, Ihre Vermögensnachfolge so zu regeln, wie es Ihren Wünschen und Vorstellungen entspricht und den gegebenen Umständen gerecht wird.

Unser Team von der DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH in Freiburg bespricht Ihre Fragen zu gerne persönlich mit Ihnen. Wir informieren Sie fachkundig zu allen steuerlichen Themen sowie der Wirtschafts- und Unternehmensberatung. Vereinbaren Sie einen Termin mit unserer Kanzlei in Freiburg.

DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH
Steuerberatung
Wirtschaftsprüfung
Unternehmensberatung

GmbH-Jahresabschlüsse – ein Überblick

Grundsätzlich erfüllen Jahresabschlüsse den Zweck, Unternehmen und Finanzbehörden nach einem abgeschlossenen Geschäftsjahr über den Stand des Unternehmens zu informieren. Es handelt sich dabei um komplexe Dokumente mit festgelegten Bestandteilen und Fristen, aber auch – je nach Unternehmensgröße und Umsatz – vereinfachten Abläufen.
Unser Team der Dobler Treuhand Gesellschaft erstellt GmbH-Jahresabschlüsse nach Handels- bzw. Steuerrecht unter Beachtung aller gesetzlichen Regelungen und individuellen Besonderheiten. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch zu unserem Vorgehen bei GmbH-Jahresabschlüssen. Vereinbaren Sie bitte zunächst einen telefonischen Gesprächstermin in unserer Kanzlei in Freiburg.

Unsere Expertise und Erfahrung bei der Erstellung von GmbH-Jahresabschlüssen

Für die Rechtsformen der GmbH und GmbH & Co.KG, oHG, KG, UG, gGmbH, gUG, AG und KGaA sind Jahresabschlüsse ab einem Jahresumsatz von 600.000 Euro oder einem Gewinn von 60.000 Euro pro Jahre zwingend vorgeschrieben. Diese klassischen handelsrechtlichen und steuerrechtlichen Jahresabschlüsse sind umfangreicher als die einfacheren Einnahmen-Überschuss-Rechnungen (EÜR).

Welche Bestandteile gehören in GmbH-Jahresabschlüsse? Unabdingbar sind die Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) sowie die Bilanz eines Geschäftsjahres. Abhängig von der Unternehmensgröße müssen sie außerdem einen Lagebericht und einen Anhang enthalten.

  • Die Gewinn- und Verlustrechnung wird erstellt auf Grundlage der Salden der Erfolgskonten der Finanzbuchhaltung: An erster Stelle die Erträge, dann die Aufwendungen und zum Schluss die Differenz von beidem in Form von Gewinn oder Verlust.
  • Die Bilanz listet das Geschäftsvermögen auf und besteht aus der Aktiv- und Passivseite. Die Aktivseite nennt das gesamte betriebliche Vermögen (zum Beispiel in Form von Immobilien, Einrichtung, Warenbeständen, Bankguthaben, Kassenbestand). Die Passivseite vermerkt das Eigenkapital und die betrieblichen Verbindlichkeiten (zum Beispiel Bankkredite); auch der Gewinn oder Verlust wird auf der Passivseite verbucht.

Warum sich Expertenwissen für GmbH-Jahresabschlüsse lohnt

Kleine Unternehmen profitieren von zahlreichen Vereinfachungen und könnten GuV, Bilanz, Lagebericht und Anhang theoretisch selbst erstellen. Allerdings empfiehlt sich angesichts der in § 267 Abs.3 HGB festgelegten Vorschriften und Ausnahmen bereits für Kleinstkapitalgesellschaften die Beauftragung einer erfahrenen Steuerberatungs-Kanzlei, die das Unternehmen auch vor den Finanzbehörden vertritt. Damit verlängern sich außerdem die Abgabefristen beim Finanzamt für den Jahresabschluss samt Steuererklärung.

Unser Team von der DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH in Freiburg bespricht Ihre Fragen gerne persönlich mit Ihnen. Wir informieren Sie fachkundig zu allen steuerlichen Themen sowie der Wirtschafts- und Unternehmensberatung. Vereinbaren Sie einen Termin mit unserer Kanzlei in Freiburg.

DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH
Steuerberatung
Wirtschaftsprüfung
Unternehmensberatung

Grundlegende Fakten zum Geschäftsführervertrag GmbH

Was gehört in jeden Geschäftsführervertrag GmbH, was muss schon beim Entwurf bedacht werden? In der Regel ist ein solcher Vertrag ein komplexes Vertragskonstrukt. Ob nun ein neuer Vertrag aufgesetzt oder ein bestehender Geschäftsführervertrag aktualisiert wird – in jedem Fall sollte er eindeutig formuliert und rechtlich wasserdicht sein. Welche Aspekte in einem Geschäftsführer-Vertrag GmbH unverzichtbar sind, erläutern wir in diesem News-Beitrag. Gerne berät Sie unser Team von der Dobler Treuhand Gesellschaft individuell und ausführlich zu allen Einzelheiten in Bezug auf einen Geschäftsführervertrag GmbH. Vereinbaren Sie bitte zunächst einen telefonischen Gesprächstermin in unserer Kanzlei in Freiburg.

Wichtige Punkte bei der Erstellung oder Veränderung eines Geschäftsführervertrags GmbH

Beim Verfassen eines neuen Geschäftsführervertrags, bei der Einstellung eines weiteren Geschäftsführers oder der Anpassung eines bestehenden Geschäftsführervertrags stellt unser Fachwissen sicher, dass alle wichtigen Punkte sorgfältig bedacht und fixiert werden. Auf Wunsch begleiten wir unsere Mandanten bereits beim Entwurf oder in Bezug auf eine Vertrags-Anpassung. Wir prüfen und optimieren bestehende Verträge in steuer- und sozialversicherungsrechtlicher sowie in gesellschafts- und arbeitsrechtlicher Hinsicht. Je nach individueller Situation begleiten und beraten wir die Vertragsverhandlungen, sowohl zu neuen wie auch zu bestehenden Geschäftsführerverträgen.

Wovon hängt die Ausgestaltung eine Geschäftsführervertrags GmbH ab?

Dabei versteht es sich von selbst, dass sich die Ausgestaltung eines Geschäftsführervertrags GmbH an der Branche, der Unternehmensgröße, am Geschäftsbereich und an der Gesellschafterstruktur orientiert. Allerdings gibt es unverzichtbare Regelungsbereiche, die für jeden Geschäftsführervertrag GmbH gelten. Dazu gehören zum Beispiel der Umfang der Vertretungsbefugnis bzw. der Geschäftsführerbefugnis und deren nachträgliche Änderungsoptionen, die Vergütung (und ggf. weitere Leistungen), die Vertragslaufzeit und die Auflösungs-Modalitäten des Vertrags, außerdem Haftungsfragen und Wettbewerbsverbot.

Diese grundlegenden Punkte der zu regelnden Aspekte verdeutlichen bereits, dass Fachwissen und Erfahrung zur Vermeidung von Risiken und später auftretenden Unstimmigkeiten wichtig sind. Profitieren Sie von unserer Expertise, wenn es um die Neu- oder Umgestaltung eines Geschäftsführervertrags GmbH geht.

Unser Team von der DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH in Freiburg bespricht Ihre Fragen gerne persönlich mit Ihnen. Wir informieren Sie fachkundig zu allen steuerlichen Themen sowie der Wirtschafts- und Unternehmensberatung. Vereinbaren Sie einen Termin mit unserer Kanzlei in Freiburg.

DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH
Steuerberatung
Wirtschaftsprüfung
Unternehmensberatung