Unternehmensbesteuerung in Deutschland benachteiligt Familienunternehmen

Werden Familienunternehmen durch die deutsche Unternehmensbesteuerung international benachteiligt? Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsordnung (ZEW) in Mannheim, die im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen erstellt wurde. Für unser Team von der DTG Dobler Treuhand Gesellschaft in Freiburg gehört die Beratung von Unternehmen in steuerlicher, wirtschaftlicher, betriebswirtschaftlicher und rechtlicher Hinsicht zu unseren Schwerpunkten. Profitieren Sie von unserer fachlich herausragenden, kosteneffizienten und individuellen Beratung.

Dringender Handlungsbedarf für die deutsche Unternehmensbesteuerung

Deutschland hat sich im globalen Standortwettbewerb zum Hochsteuerland für Unternehmen entwickelt. Im internationalen Vergleich geraten durch die deutsche Steuergesetzgebung vor allem Familienunternehmen ins Hintertreffen, so die Studie. Danach ist der Vorsprung durch die Unternehmenssteuerreform von 2008, damals noch hoch gelobt, dahin. Während die Schweiz und Großbritannien über Reformen nachdenken und die USA mit ihrer Senkung des Steuersatzes auf Unternehmensgewinne von 35 Prozent auf 21 Prozent günstigere Bedingungen als 15 EU-Länder bieten, platziert sich Deutschland durch die hier geltende Unternehmensbesteuerung weit über dem EU-Durchschnitt. Für Kapitalgesellschaften in Deutschland liegt die Steuerbelastung wegen höherer Gewerbesteuersätze inzwischen bei 30 Prozent.
Die Autoren der Studie sehen für den deutschen Gesetzgeber Handlungsbedarf: Sie empfehlen dringend eine Senkung der Steuersätze, um als Standort für Unternehmen attraktiv zu bleiben. Vor allem Familienunternehmen sehen sie durch die hohe Unternehmensbesteuerung in Deutschland im Nachteil. Von großer Bedeutung sei auch die Gefahr, dass Unternehmen Deutschland den Rücken kehren und Gewinne im Ausland entstehen lassen.

Wir setzen auf Kompetenz, Erfahrung und individuelle Betreuung: Das Team der DTG Dobler Treuhandgesellschaft unterstützt Sie in allen steuerlichen Fragen sowie in der Wirtschafts- und Unternehmensberatung. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin in unserer Kanzlei in Freiburg.

DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH
Steuerberatung
Wirtschaftsprüfung
Unternehmensberatung

Tax CMS in Familienunternehmen

Was steckt hinter dem Begriff Tax Compliance Management System (kurz Tax CMS) und welche Chancen eröffnet es insbesondere für Familienunternehmen? Unser Team von der DTG Dobler Treuhand Gesellschaft in Freiburg informiert Sie kompetent zur Bedeutung dieses Steuermanagement-Systems.

Effektives System oder Modetrend? Tax CMS im Blickpunkt

Während „gläserne Unternehmen“ in steuerlicher Hinsicht für Finanzbehörden durch die sich ständig verbessernden technischen Analysefähigkeiten, durch digitale Kommunikation, automationsgestützte Bearbeitung etc. immer realer werden, müssen sich die Steuerpflichtigen mit immer komplexeren Gesetzen, Rechtsprechungen und Verordnungen auseinandersetzen.

Für Unternehmen – und insbesondere Familienunternehmen – kann die Verletzung der „Legalitätspflicht“ in Bezug auf ihre steuerlichen Pflichten bedrohliche Folgen haben, denn sie müssen ihre Steuererklärungen wahrheitsgemäß, ordnungs- und fristgerecht erstellen und entrichten. Zwar kann die Führungsebene eines Unternehmens diese Aufgabe delegieren; durch ihre Überwachungs- und Aufsichtspflicht haftet sie aber bei Pflichtverletzungen für sich und ihre Mitarbeiter.
Besonders in Familienunternehmen werden hier die Folgen oft unterschätzt. Dabei stehen nicht nur die Reputation, sondern auch das Unternehmens- bzw. Familienvermögen auf dem Spiel. Zur Rechtslage bezüglich der persönlichen Haftung und zu Geldbußen informieren wir Sie gerne im Detail.
Ein dem Unternehmen angepasstes Tax CMS setzt hier mit dem Ziel an, die Erfüllung der Steuerpflicht sicherzustellen und die verantwortlichen Entscheidungsträger durch aktives Steuermanagement zu schützen. Ermöglicht wird das durch ein durchdachtes, individuell zugeschnittenes Tax CMS von Maßnahmen und Prozessen. Ein geeignetes Tax CMS schützt vor überraschenden Zahlungsforderungen seitens der Finanzbehörden und stellt die ordnungs- und fristgemäße Erklärung und Entrichtung aller Steuern sicher.
Familienunternehmen sind – zum eigenen Schutz – gut beraten, sich mit einem solchen geschlossenen, innerbetrieblichen Kontrollsystem auseinanderzusetzen.

Das Team der DTG Dobler Treuhandgesellschaft berät Sie kompetent und erfahren in allen steuerlichen Fragen sowie der Wirtschafts- und Unternehmensberatung. Vereinbaren Sie einen Termin bei uns in Freiburg.

DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH
Steuerberatung
Wirtschaftsprüfung
Unternehmensberatung

Unternehmensgründung – profitieren Sie von unserer Erfahrung

Eine Unternehmensgründung erfordert erstens eine gute Planung seitens des Unternehmers, zweitens einen großzügigen Zeitrahmen und drittens verlässliches Wissen in finanziell-steuerlicher sowie rechtlicher Hinsicht. Unser Team von der DTG Dobler Treuhand Gesellschaft in Freiburg unterstützt Sie fachlich versiert und erfahren bei Ihrer Unternehmensgründung.

Erfolgreiche Unternehmensgründung durch Fachwissen

Informationen sammeln, Recherchen und gegebenenfalls Marktanalysen starten, einen bankfähigen Businessplan erstellen und viele Termine vereinbaren – im Vorfeld einer Unternehmensgründung gibt es viel zu tun. Das braucht Zeit, vor allem falls Genehmigungsverfahren und Anträge abgewartet werden müssen. Welche Rechtsform passt und welche Fristen sind einzuhalten? Kann eventuell ein Gründungszuschuss beantragt werden?
Das Abwägen von unternehmerischen Chancen und Risiken steht sinnvollerweise vor der endgültigen Entscheidung für oder gegen eine Unternehmensgründung. Ist die Entscheidung für den Start aber gefallen, stehen Existenzgründer während der Umsetzung permanent vor weiteren Fragen, die eine klare Linie erfordern.
In diesem Prozess unterstützen wir Sie mit Fachkompetenz und Erfahrung. Vor allem bei rechtlichen Fragen betreten viele Unternehmensgründer Neuland. Wir beraten zu den rechtlichen Bedingungen rund um die Gründung, zum Beispiel welche Rechte und Pflichten bezüglich des Firmennamens bestehen oder was sich hinter dem Begriff der gewerblichen Schutzrechte verbirgt.
Eine zentrale Rolle bei einer Unternehmensgründung spielt die gewählte Rechtsform des künftigen Unternehmens, die sich auch auf den zeitlichen Ablauf auswirkt: Einzel- und Personengesellschaften (zum Beispiel eine GbR) benötigen weniger Vorlauf im Vergleich zu einer Kapitalgesellschaft (zum Beispiel eine GmbH).

Das Team der DTG Dobler Treuhandgesellschaft berät Sie kompetent und zuverlässig in allen steuerlichen Fragen sowie der Wirtschafts- und Unternehmensberatung. Vereinbaren Sie einen Termin bei uns in Freiburg.

DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH
Steuerberatung
Wirtschaftsprüfung
Unternehmensberatung .

Abgabefristen beachten für die Steuererklärung 2017

Welche zeitlichen Fristen sollten Sie für die Steuererklärung 2017 beachten? Die Abgabefristen variieren zwischen dem 1. Juni 2018 und dem 2. Januar 2019, je nachdem, wer die Steuererklärung erstellt und auf welche Weise diese dem Finanzamt übermittelt wird (Papier oder digital). Die DTG Dobler Treuhand Gesellschaft in Freiburg informiert Sie gerne persönlich zum Thema Abgabefristen für die Steuererklärung 2017.

Was sollten Sie zu den Abgabefristen für die Steuererklärung 2017 wissen?

Abgabe-Stichtag für Steuerzahler, die ihre Steuererklärung 2017 auf Papier-Formularen selbst erstellen, war der 01.06. 2018. Sie sollten also bereits beim Finanzamt eingereicht sein.

Steuerzahler, die ihre Steuererklärung elektronisch erstellen und dem Finanzamt digital übermitteln, müssen diese bis spätestens zum 31.07. 2018 verschickt haben. Gewöhnlich genügt aber ein Anruf beim zuständigen Finanzamt für eine Fristverlängerung.

Steuerzahler, die auf die Hilfe eines Steuerberaters, eines Lohnsteuerhilfevereins oder eines Rechtsanwaltes zurückgreifen, müssen ihre Angaben zur Einkommens-, Körperschafts-, Gewerbe- und Umsatzsteuer bis zum 2. Januar 2019 eingereicht haben. Für unsere Klienten verlängert sich die Abgabefrist für die Steuererklärung also erheblich.

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin bei uns in Freiburg. Unser Team berät Sie kompetent und zuverlässig in allen steuerlichen Fragen sowie der Wirtschafts- und Unternehmensberatung.

DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH
Steuerberatung
Wirtschaftsprüfung
Unternehmensberatung .

Grenzgänger-Besteuerung für den Arbeitsort Schweiz

Im südwestdeutschen Raum ermöglicht die Nähe zur Schweiz zahlreichen Arbeitnehmern das tägliche Pendeln zu ihrem Arbeitsplatz in der Schweiz. Mit dem Begriff „Grenzgänger“ werden grundsätzlich Arbeitnehmer bezeichnet, die in einer Entfernung von je 20 bis 30 Kilometern auf beiden Seiten der Grenze zweier Staaten wohnen bzw. arbeiten und täglich vom Arbeitsort zurückkehren an ihren Wohnsitz im Heimatstaat. Die DTG Dobler Treuhand Gesellschaft in Freiburg informiert Sie gerne persönlich zum Thema Grenzgänger-Besteuerung für Pendler in die Schweiz.

Günstig für Grenzgänger – das Doppelbesteuerungsabkommen

Für Grenzgänger sind die Schweizer Besteuerungsregeln für Löhne nicht leicht zu durchschauen. Das wird auch durch die Tatsache erschwert, dass die Schweiz kein EU-Land ist.
Für deutsche Arbeitnehmer gelten spezielle Grenzgängerregelungen. Der Kern des sogenannten Doppelbesteuerungsabkommens (DBA) besteht in der Vereinbarung, dass der Arbeitslohn nur im Wohnsitzstaat, also in Deutschland, zu versteuern ist. Das weicht von den Regelungen in vielen EU-Staaten ab.
Die Schweiz behält allerdings von den deutschen Arbeitnehmern die sogenannte Quellensteuer in Höhe von 4,5 % ein. Die deutschen Finanzämter rechnen diesen Betrag auf die Einkommenssteuer des Arbeitnehmers an. Hierzu muss der deutsche Arbeitnehmer seinem Arbeitgeber in der Schweiz die sogenannte Ansässigkeitsbescheinigung vom deutschen Finanzamt vorlegen. Unterlässt er das, zieht die Schweiz den vollen Steuerbetrag ab.
Gerne beraten wir Sie persönlich zum Thema Grenzgänger-Besteuerung für Pendler in die Schweiz und informieren Sie über weitere wichtige Einzelheiten, zum Beispiel zur Frage, wie die Schweizer Altersvorsorge aufgebaut ist.

Unser Team berät Sie kompetent und zuverlässig in allen steuerlichen Fragen sowie der Wirtschafts- und Unternehmensberatung. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin bei uns in Freiburg.

DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH
Steuerberatung
Wirtschaftsprüfung
Unternehmensberatung

Steuer-Freibeträge für ehrenamtliche Arbeit geltend machen

In unserer Gesellschaft ist ehrenamtliche Arbeit für viele Menschen selbstverständlich. Manche Bereiche würden ohne die Arbeit von Freiwilligen – z.B. in der Flüchtlingshilfe, bei der Betreuung alter Menschen oder in Sportvereinen – kaum funktionieren. Der Staat belohnt das freiwillige Engagement steuerlich durch Freibeträge. Unser Team von der DTG Dobler Treuhand Gesellschaft in Freiburg informiert Sie gerne zu Steuer-Freibeträgen für ein Ehrenamt.

Ehrenamts- und Übungsleiterpauschale – Steuer-Freibeträge durch Zuwendungsbestätigungen

In der Regel erhalten freiwillige Helfer eine Aufwandsentschädigung für ihre Unkosten, z.B. für Benzin oder für Verpflegung. Außerdem bieten manche Organisationen eine Entschädigung für Lohnausfall an oder Sitzungsgelder für die Teilnahme an Vorstands- oder Aufsichtsratssitzungen. Solche Aufwandsentschädigungen sollten, um in den Genuss von Steuer-Freibeträgen zu kommen, in der Steuererklärung angegeben werden. Die Ehrenamtspauschale (720 Euro pro Jahr) wird für freiwillige und nebenberufliche Arbeit in einer gemeinnützigen, wohltätigen oder kirchlichen Einrichtung gewährt.
Ehrenamtlich Tätige dürfen bis zu 2.400 Euro pro Jahr für bestimmte Tätigkeiten hinzuverdienen, ohne dass Steuern oder Sozialabgaben erhoben werden. Darunter fällt die Pflege von alten, kranken oder behinderten Menschen oder Einsätze im pädagogischen oder künstlerischen Bereich.
Wichtig: Die Pauschale wird jährlich nur einmal gewährt, selbst wenn jemand mehrere Ehrenämter ausübt. Die Kombination von Ehrenamts- und Übungsleiterpauschale ist aber möglich, zum Beispiel kann eine Trainer-Tätigkeit in einem Sportverein und zusätzlich als Kassenwart kombiniert werden. Voraussetzung für den Erhalt der Steuer-Freibeträge ist dann die getrennte Vergütung beider Aktivitäten.
Wer seine Vergütung spenden möchte, kann diese Aufwandsspende als Sonderausgabe von der Steuer absetzen. Dazu genügt eine Spendenquittung, also eine Bestätigung über die Höhe der angebotenen Aufwandsentschädigung („Zuwendungsbestätigung“). Unser Team von der DTG Dobler Treuhand Gesellschaft berät Sie hierzu gerne auch persönlich.

Wir unterstützen Sie in allen steuerlichen Fragen sowie der Wirtschafts- und Unternehmensberatung. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin bei uns in Freiburg.

DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH
Steuerberatung
Wirtschaftsprüfung
Unternehmensberatung

Unternehmensnachfolge mit Erfolg abwickeln

Die Organisation einer Unternehmensnachfolge ist Maßarbeit. Für die korrekte Abwicklung aller rechtlichen, steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen braucht es Fachwissen und Geduld. Das Ziel: die größtmögliche Zufriedenheit für alle Seiten. Unser Team von der DTG Dobler Treuhand Gesellschaft in Freiburg begleitet Sie kompetent in allen Fragen der Unternehmensnachfolge, sowohl bei Unternehmensveräußerungen wie auch bei einer Firmenübergabe innerhalb der Familie. Profitieren Sie dabei von unseren fachübergreifenden Berufsqualifikationen und Mehrfachqualifikationen.

Unsere Expertise für Ihre Unternehmensnachfolge

Zum komplexen Übergabeprozess einer Unternehmensnachfolge gehören viele Beteiligte: Unternehmer und Nachfolger, die Hausbank des Unternehmens, Rechtsanwälte, Steuerberater und unter Umständen weitere Fachleute. Alle Beteiligten müssen dabei eng zusammenarbeiten, um sämtliche finanziellen Fragen und rechtlichen Schritte aufeinander abzustimmen.
Als Experten in der Wirtschafts- und Unternehmensberatung sind wir mit der Strukturierung dieser Maßnahmen vertraut. Zunächst klären wir mit unseren Mandanten die Zielsetzungen von Übergeber und Übernehmer. Je nach individueller Situation informieren wir zur Unternehmensbewertung und beraten zur Kaufpreisfindung. Dem geht die Ermittlung der Finanzierbarkeit und Kapitaldienstfähigkeit voraus, ergänzt von der Berechnung des Kapitalbedarfs für die Firmenübernahme. Soweit staatliche Finanzierungs- und Förderungsprogramme einbezogen werden können, informieren wir auch dazu.
In der Regel müssen Firmenübernahmen innerhalb der Familie besonders sensibel geplant werden, denn meistens beinhalten diese eine emotionale Seite. Hier gilt es, die Rahmenbedingungen sehr sorgfältig zu prüfen. Unserer Erfahrung nach ist eine objektive und eindeutige Analyse der Firmenentwicklung und der zukünftigen Ziele eine gute Grundlage für die erfolgreiche Weiterentwicklung des Betriebes nach der Übergabe. Unser Team von der DTG Dobler Treuhand Gesellschaft berät Sie hierzu erfahren und fachkundig..

Konsultieren Sie uns zu allen steuerlichen Fragen sowie der Wirtschafts- und Unternehmensberatung. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin in unseren Geschäftsräumen in Freiburg.

DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH
Steuerberatung
Wirtschaftsprüfung
Unternehmensberatung

Devisengeschäfte – welche Steuerregeln gelten?

Wer mit fremden Währungen spekuliert, sollte die diesbezüglichen Steuerregeln kennen, sofern er steuerehrlich bleiben möchte. Unser Team von der DTG Dobler Treuhand Gesellschaft in Freiburg informiert Sie gerne ausführlich zu den Regelungen für Devisengeschäfte.

Steuerbestimmungen bei Gewinnen aus Fremdwährungsguthaben

Die Besteuerung von Gewinnen aus sogenannten „Fremdwährungsguthaben“ gestalten sich – anders als Währungsgewinne, die ein Anleger aus seinem deutschen Depot heraus durch den Kauf und Verkauf von Fonds erzielt und für die automatisch 25 Prozent Abgeltungssteuer von der Hausbank von den Gewinnen abgezogen werden – wesentlich komplizierter.
Was versteht man unter „Fremdwährungsguthaben“? Gemeint ist ein Kontoguthaben in einer anderen Währung als Euro, egal ob das Konto im In- oder Ausland gehalten wird. Eine Steuerpflicht entsteht dann, wenn ein Kontoguthaben in Fremdwährung innerhalb eines Jahres angeschafft und wieder veräußert wird und steigende Kurse einen Gewinn ermöglichen (in Euro).
Wichtig ist zunächst der Unterschied zwischen der Anschaffung eines Fremdwährungsguthabens (zum Beispiel wenn ein Euro-Guthaben in ein Dollar-Guthaben umgewandelt wird, wozu eine normale Überweisung genügt) und der Veräußerung eines Fremdwährungsguthabens (zum Beispiel wenn diese in Euro umgewandelt oder zur Anschaffung von Wertpapieren verwendet wird).
Zuerst muss der Gewinn ermittelt werden (dafür wird der Fremdwährungsbetrag zum Veräußerungs- oder Anschaffungszeitpunkt in Euro umgerechnet; die positive Differenz ist der Gewinn). Anschließend muss berechnet werden, ob dieser innerhalb eines Jahres angefallen und damit steuerpflichtig ist. Dazu wird geprüft, ob eine Aufstockung eines Dollar-Kontos durch Umwandlung weiterer Euro-Beträge vorliegt; die zuerst erworbenen Dollar gelten als zuerst veräußert („FiFo“ = First in – First out). Bei Devisentermingeschäften gelten andere Bestimmungen – wenden Sie sich an uns; wir beraten Sie gerne.

Im Unterschied zur üblichen Vorgehensweise behalten deutsche Banken auf Fremdwährungsgewinne keine Abgeltungssteuer ein und auch die Steuerbescheinigung nennt keine steuerpflichtigen Gewinne und Verluste. Nur bei ausgewählten Banken können sie in der freiwilligen Erträgnisaufstellung erscheinen. Dafür müssen die Gewinne hier durch den Steuerpflichtigen selbst ermittelt und deklariert werden.
Die tatsächliche Ermittlung der Gewinne ist aufwendig, vor allem dann, wenn viele Transaktionen über ein Fremdwährungskonto laufen. Das ist oft bei Wertpapierabwicklungskonten in Fremdwährung der Fall.
Sie sollten also sicherstellen, bevor Sie sich zu solchen Geschäften entschließen, dass Ihre Bank auch tatsächlich die steuerrelevanten Daten zur Verfügung stellt. Andernfalls wird die nachträgliche Ermittlung zu einer komplizierten Fleißarbeit: Für jedes Geschäft müsste dann die Jahresfrist nach der FiFo-Methode ermittelt und nach den jeweiligen Kursen die Differenz geprüft werden.

Wir beraten Sie fachkundig und sorgfältig in allen steuerlichen Fragen sowie der Wirtschafts- und Unternehmensberatung. Vereinbaren Sie einen Termin in unseren Geschäftsräumen in Freiburg.

DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH
Steuerberatung
Wirtschaftsprüfung
Unternehmensberatung

Zum Investmentsteuergesetz 2018

Mit dem 01. Januar 2018 tritt das neue Investmentsteuergesetz in Kraft (in der Fassung des Investmentsteuerreformgesetzes vom 19.7.2016, BGBl I S. 1730). Die DTG Dobler Treuhand Gesellschaft in Freiburg informiert Sie gerne ausführlich zu den neuen Regelungen im Investmentsteuergesetz.

Investmentfondbesteuerung und Vorabpauschale – neue Bestimmungen

Für in- und ausländische Investmentfonds wird ab 2018 eine Steuer von 15 % auf Dividenden und Immobilienerträge erhoben. Dieser Steuersatz entspricht dem in Deutschland geltenden Körperschaftsteuersatz. Nach wie vor steuerfrei bleiben auf Fondsebene Gewinne aus Aktienveräußerungen und anderen Wertpapieren sowie Erträge aus Termingeschäften.

Für die Anlegerebene gilt: Ausschüttungen von Investmentfonds unterliegen der Kapitalertragsteuer (Abgeltungsteuer). Zur Vermeidung einer Doppelbesteuerung der Dividenden und Immobilienerträge wird für diese Erträge eine Teilfreistellung gewährt. Maßgeblich für die Höhe der Steuerfreistellung auf Anlegerebene ist die Art des Investmentfonds. Sie beträgt für Privatanleger zwischen 30 % (Aktienfonds mit mindestens 51 % Aktienquote) und 80 % (Immobilienfonds mit Auslandsimmobilienquote von mindestens 51 %).
Für thesaurierte Erträge (diese wurden bisher nicht als ausschüttungsgleiche Erträge bezeichnet) ist eine Vorabpauschale von 70 % des Basiszinssatzes (derzeit 1,1%) vorgesehen. Als Berechnungsbasis dient der erste veröffentlichte Rücknahmepreis des Kalenderjahres. Die tatsächlichen Ausschüttungen verringern die Vorabpauschale, gegebenenfalls bis auf Null. Die Vorabpauschale wird außerdem auf einen eventuell erzielten Veräußerungsgewinn angerechnet.

Gerne unterstützen wir Sie in allen steuerlichen Fragen sowie der Wirtschafts- und Unternehmensberatung. Vereinbaren Sie einen Termin in unseren Geschäftsräumen in Freiburg.

DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH
Steuerberatung
Wirtschaftsprüfung
Unternehmensberatung

Zur Immobilienbewertung in Erb- und Schenkungsfällen mit Sachverständigengutachten

Mit dem Bewertungsgesetz (BewG) wird der Steuerbetrag für Grundstücke und Immobilien festgelegt. Das BewG regelt die Bedingungen für ein einheitliches Verfahren zur Ermittlung dieser Werte und sorgt als Teil des Steuerrechts für einheitliche Regeln auf allen Steuerrechtsgebieten in Bezug auf die steuerliche Bewertung von Vermögensgegenständen. Unser Team von der DTG Dobler Treuhand Gesellschaft in Freiburg informiert Sie gerne persönlich zu allen Fragen der Immobilienbewertung in Erb- und Schenkungsfällen nach dem Bewertungsgesetz.

Immobilienbewertung – Bedarfswertermittlung – Sachverständigengutachten

Der sogenannte Bedarfswert spielt bei der Immobilienbewertung in Erb- und Schenkungsfällen gegebenenfalls eine wichtige Rolle. Der Bedarfswert wird nur dann ermittelt, wenn er vom Finanzamt z.B. in Angelegenheiten der Erbschaftssteuer oder Grunderwerbssteuer im Rahmen des BewG benötigt wird.
Falls der ermittelte Bedarfswert zu hoch ausfällt, kann der Steuerpflichtige laut § 198 BewG den sogenannten niedrigeren gemeinen Wert auf der Grundlage der Vorschriften des Baugesetzbuchs (§ 199 Abs. 1) nachweisen; dann ist der ermittelte niedrigere Wert anzusetzen.

Die DTG Dobler Treuhandgesellschaft arbeitet für die Erstellung des entsprechenden Sachverständigengutachtens mit der Sachverständigenkanzlei Daniela Lips (Dipl.Ing., Dipl.Wirtsch.-Ing. (FH) in Freiburg zusammen.
Vertrauen Sie bei der steuerlichen Bewertung von Immobilien im Rahmen von Erb- und Schenkungsfällen dem profunden Fachwissen und der Erfahrung unseres Teams. Wir informieren und beraten Sie sorgfältig und kompetent.

Wir unterstützen Sie gerne in allen steuerlichen Fragen sowie der Wirtschafts- und Unternehmensberatung. Wir freuen uns auf Ihre Terminvereinbarung in unseren Geschäftsräumen in Freiburg.

DTG Dobler Treuhand Gesellschaft mbH
Steuerberatung
Wirtschaftsprüfung
Unternehmensberatung